Halsschmerzen bei Katze(n)

Auch unsere Haustiere können Halsschmerzen haben. Sie entstehen meist durch Bakterien und Viren. Unterkühlung und ständiger Wechsel zwischen warmen und kalten Räumen können dazu führen. Auch feucht-kaltes Klima können Erkältungen begünstigen. 

 

Ueber die Ostertage hat es Osira unsere 13 Jahre alte Maine Coon Katze damit erwischt. Zuerst wussten wir nicht was los ist, da sie sehr oft leer geschluckt, ab und zu gewürgt, und dabei hellen Schleim erbrochen hat. Zudem war noch Ihre Stimme weg oder kratzig.

 

Beim Austesten zeigte es mir an, dass sie wohl Halsschmerzen haben könnte. So habe ich ihr erst lauwarmes Wasser mit Honig vermischt und eingeflöst (ca. alle 3-4 Stunden). Dazu habe ich Ihr noch an 3 Tagen jeweils 1 Globuli Aconitum C30 gegeben. Danach bekam sie noch zwei Tage 1 Globuli Belladonna C30.

 

Jetzt ist Sie wieder fit und tollt herum und Ihre Stimme ist wieder normal. Gebe Ihr zur Stärkung des Immunsystems noch Anima Straht und Schüssler Salze.

Aconitum (Eisenhut)

Belladonna (Tollkirsche)